Systeme und Dienstleistungen für Hersteller

Dokumentendruck und -management, Services für Großflotten und Auditierung von Händlerprogrammen: PS‑Team bietet Fahrzeugherstellern eine Reihe von Produkten, mit denen sie ihren Marktanteil ausbauen können.

Sage und schreibe 20.000 Ingenieure, so die VDI nachrichten, beschäftigen sich allein in Deutschland mit vernetzten Fahrzeugen und dem automatisierten Fahren. Wenn die Hersteller auch ihre Fertigungstiefe in den letzten Jahren deutlich reduziert haben und beim Thema Innovation die Zulieferer immer stärker in die Pflicht nehmen, benötigen sie doch Kapazitäten, um den Wandel in der Mobilität aktiv mitzugestalten. Ein breites Spektrum von Prozessen kann PS‑Team bündeln.

Seit einigen Jahren ist zu beobachten, dass sich die Hersteller verstärkt dem Downstream-Geschäft zuwenden, also all jenen Bereichen, die der Produktion nachgelagert sind: Ersatzteile, Servicenetz, Finanzierung, Vermietung und Flottenmanagement.

Das liegt zum einen daran, dass durch das Internet der Dinge – das vernetzte Fahrzeug – neue Geschäftsmodelle in diesem Bereich entstehen. Wenn der Zustand des Autos online übermittelt werden kann, lassen sich beispielsweise Verschleißteile auf den Punkt wechseln. Das gesamte System der Mobilität gerät in Bewegung – vom eigenen Auto über Car Sharing und öffentliche Verkehrsmittel bis zu Taxi und Flugzeug.

Zum anderen sind Investitionen in diesem Bereich deutlich weniger kapitalintensiv als in der Produktion und versprechen eine höhere Rendite. Mit PS‑Team als erfahrenem Akteur im Downstream-Geschäft lassen sich noch in vielen Bereichen schlummernde Potenziale heben.

Geschäftsprozesse und Produkte für den gesamten Fahrzeuglebenszyklus