Leaseurope Annual Convention

Branchentreff in Venedig

Ausgezeichnet als Europas und Italiens führendes Konferenzhotel, bietet das Hilton Molino Stucky Venice beste Voraussetzungen für einen inspirierenden Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Blick in die Zukunft.

Von Donnerstagnachmittag, 04. Oktober 2018, bis Freitag, 05. Oktober 2018, haben die rund 400 erwarteten Teilnehmer Gelegenheit, zwischen zahlreichen branchenrelevanten Themen zu wählen und auf internationaler Ebene zu diskutieren.

Keynotes von Querdenkern

Als Vorstand des europäischen Branchenverbands wird Morten Guldhaug, Executive Vice President des norwegischen Finanzdienstleisters DNB, die Veranstaltung eröffnen. Im Anschluss lädt Keynote Speaker Oscar Farinetti zum Blick über den Tellerrand beziehungsweise auf den Teller ein: Der Gründer der Eataly-Supermärkte hat sich ganz der gehobenen italienischen Küche verschrieben und vertreibt seine Premiumlebensmittel mittlerweile weltweit in knapp 40 Geschäften, mehr als die Hälfte davon in Italien. Ganz in der digitalen Welt zuhause ist die Sprecherin der zweiten Keynote: Silvija Seres ist Associate Partner der Investmentgesellschaft Technorocks.

Breites Themenspektrum

In zehn, auf C-Level-Ebene besetzten Sessions kommen unterschiedliche Branchenthemen zur Sprache. So wird beispielsweise erörtert, wie Leasinggesellschaften ihre operativen Prozesse effizienter gestalten können. Ein weiteres Podium widmet sich der Frage, wie sich die Kosten für externes Kapital reduzieren und die Beziehungen zu institutionellen und privaten Investoren intensivieren lassen. Weitere Themen sind die Entwicklung der Mobilität und, wie sich Leasinggesellschaften auf neue Herausforderungen vorbereiten können.

Risikokosten auf der Agenda

Dem Dauerbrenner Risikokosten ist eine eigene Sitzung gewidmet. George Ashworth, Geschäfsführer des Bereichs „Asset Finance“ bei Santander UK, Jean-Paul van Grinsven, Leiter des „Central Lease Teams“ bei ING, Mark Main von EY und Ingrid Pompe, CRO Integrated Risk Management bei DLL, sprechen darüber, wie sich Risikokosten effizient managen lassen. Zwar stellen regulatorische Anforderungen wie IFRS 9 hohe Anforderungen an die Datenerfassung und -analyse.

 

Sie tragen allerdings auch zu einer signifikanten Reduktion der Risikokosten bei. Im Bereich FloorCheck setzt die App PS SelfCheck für die digitale Bestandsprüfung Maßstäbe für ein effizientes und smartes Management von Risiken. Als Sponsor und Aussteller wird PS‑Team die Lösung live demonstrieren.